An dieser Stelle befinden sich einige interessante Skripte und Zusammenfassungen, welche im Laufe meiner Schul- und Studienzeit so angefallen sind. Die Bandbreite reicht dabei von leichtem Humor bis zu hilfreichen Formelsammlungen und Ausarbeitungen. Ich denke mit dem Ende meines Studiums und dem Übergang in den Altagstrott (oder Altagsschrott, je nachdem wie man es nimmt) der arbeitenden Bevölerung wird es höchste Zeit, die Materialien einer breiteren Öffentlichkeit (über die Grenzen eines Kurses hinweg) zur Verfügung zu stellen.

Verlorene Fragmente der Abiturszeit

Direkt aus der Versenkung finden sich hier allerlei verloren geglaubte und längst vergessene Fragmente aus der Oberstufe und Abiturszeit. Die Bandbreite reicht dabei von brauchbarem, bis zu ernstem und völlig absurden. Wer nur auf ernst zu nehmende Inhalte aus ist, dem sei wärmstens der Studienteil dieser Seite empfohlen, welcher von Blödeleien nahezu befreit ist. Wer doch etwas Mumm hat, der kann sich auch die folgenden Inhalte zu Gemüte führen.

Verschiedenes
Gekritzel
(ZIP, 1x JPEG) 817 kiB
4 Jahre unermüdliche Langeweile verzieren einen Ordner nicht schlecht ...
Eine kreative Einleitung
Wenn es in einer Klausuraufgabe um den Inhalt eines gegebenen Textes geht (in diesem Fall Religion bei Frau Zilly, der Frau von Herrn Zilly, ebenfalls evangelischer Pfarrer und Religionslehrer), muss man die Einleitung ja nicht mit "Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um ..." oder gar dem Namen des Autors beginnen.
Mathematik Oberstufe

Dennis Magische Formelsammlung
(ZIP, 4x JPEG) 2 MiB

Meine magische, kompakte und doch unerschöpfliche Formelsammlung für das Mathe-Abitur 2005 (Baden-Württemberg). Hat mir in der Tat sehr viel geholfen. Ich würde fast sagen, das grenzt schon an Zauberei.

GFS: Der Betrag eines Vektors

Ausführlich
(PDF) 318 kiB

Kurzfassung
(PDF) 215 kiB

Eine GFS - Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen - , also ein mündlicher Vortrag darüber, wie man den Betrag eines Vektores berechnet.

Inklusive Übungsaufgaben und allen notwendigen Formeln.

Physik

GFS: Transformatoren

Vollständig
(PDF) 151 kiB

Lückentext
(PDF) 136 kiB

Eine weitere GFS, dieses mal im Nebenfach Physik, zum Thema Transformatoren. Das Netlexikon, welches in den Quellenangaben erwähnt wird, entpuppte sich im Nachhinein als Wikipedia-Mirror.

Inklusive Aufgaben, Lösungen und praktischem Lückentext, welcher den Höhrern der Reflexion und Festigung des Gelernten dient.

English Literature
Thomas Travolta Effing has died
Wir wissen ja inzwischen alle, dass "Moonpalace" in Wirklichkeit von Udo Jürgens geschrieben wurde. Hier nun die offizielle Pressemeldung zum Tode von Thomas Travolta Effing.
Uproar in the fairies world
Shakespear von einer anderen Seite. Einziger Kommentar der Englischlehrerin: "You missed the topic! June 23rd, 04". Sowas aber auch!
An evening in Frankfurt
Was hab' ich nur gestern gemacht? Das war die Frage, welche in einer Hausuafgabe bearbeitet werden sollte. Wie immer habe ich die Aufgabe in der 5-Minuten-Pause vor dem Unterricht erledigt.
Deutsche Litartur
San Salvador
Nicht von mir sondern von Peter Bichsel, 1964. Dennoch sehr gut.
Der Städtebauer
Auch nicht von mir, sondern von Berthold Brecht am 10.05.1945. Auch sehr gut.

Rund um Wirtschaftsinformatik (BA)

Willkommen im Ernst des Lebenstm. Hier finden sich viele kleine und große Fragmente aus meiner Studienzeit. Es gibt einige Formelsammlungen, verschieden lange Zusammenfassungen und gegebenfalls interessante Ausschnitte aus meiner Studienarbeit sowie meiner Diplomarbeit. Zwar ist es schade, von beiden an dieser Stelle nur Ausschnitte zu präsentieren, doch muss dabei angemerkt werden, dass die entfallenen Teile sowieso für die Öffentlichkeit ohne Belang sind und mehr in die Kategorie "Interna" gehören. Um also entfernt mögliche Konflikte mit dem Brötchengeber zu umgehen, habe ich mich auch zugunsten des Allgemeinwohls dazu entschieden, die ohnehin und sowieso noch viele langweiligeren Teile der auch so schon langatmigen beiden Arbeiten unter Verschluss zu halten, so dass kleine Kinder auch weiterhin unbesorgt auf den Spielplätzen spielen können.

Studienarbeit

Warum braucht man Wertberichtigungen?

Beleuchtet die Frage, warum die EWB auf Forderungen so wichtig ist.

Definition der EWB

Eine ausführliche Definition der Wertberichtigung auf Forderungen inklusive Buchungssätzen. Wem die halbe Seite in "Bilanzen" von Baetge (wie mir) zu wenig ist. dem sei dies ans Herz gelegt.

Bilanzielle Auswirkungen der EWB

Eine etwas abenteuerliche Interpretation der EWB mit Blick auf den Jahresabschluss.

Alle drei Teile am laufenden Meter

(PDF) 476 kiB

Hier alle drei Teile als schön anzusehendes PDF-File mit allen Formatierungen. Inklusive der unzensierten Schlussbetrachtung.

Diplomarbeit

Innerbetrieblicher Informationsfluss

Über die Bedeutung des innerbetrieblichen Informationsflusses im Kreditmanagement.

Bedeutung der Revisionssicherheit

Rechtliche Grundlagen und Bedeutung der revisionssicheren, elektronischen Archivierung.

Asynchrone Methodenaufrufe

Sehr trickreich: Asynchrone Methodenaufrufe mit der SAP-WebFlow-Ereignissteuerung. Somit lassen sich auch Abhängigkeitsprobleme zwischen zwei Anwendungen elegant umgehen.

Polymorphe Datenbankoperationen

Wie eine Klassenhierarchie dazu dienen kann, abhängige Tabellen stets in der richtigen Reihenfolge (von der Mastertabelle zu den abhängigen Tabellen) zu schreiben und zu lesen.

Dokumentablage mit Hilfe des Business Document Service

Eine sehr kurze Beschreibung, wie der SAP Business Document Service funktioniert.

Beschreibung des SAP-Workflowsystems

Beschreibung des SAP-Workflowsystems und wie dieses der Kommunikation von Informationen dienen kann.

Alle sechs Teile an einem Stück

(PDF) 749 kiB

Hier alle fünf Teile als PDF-Datei, welche alle Formatierungen enthällt. Sieht natürlich wesentlich besser aus, als die HTML-Version im Wiki. (Und hat auch wesentlich weniger Arbeit gemacht ...) Inklusive der unzensierten Schlussbetrachtung.

ACHTUNG: Beim Kürzen hat es in OOo die Seitenzahlen verissen. Ist mir jetzt aber zu doof, das zu ändern ...

Zusammenfassungen

Netzwerktechnik & Kommunikationssysteme

(PDF) 791 kiB

(ODT) 860 kiB

Eine sehr ausführliche Zusammenfassung (30 Seiten) der Vorlesung Netzwerktechnik und Kommunikationssysteme.

Gigaschatten Kompendium

IT (PDF) 1,9 MiB

BWL (PDF) 1,4 MiB

Das Gigaschatten Kompendium zu den Themen Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Ist nicht direkt von mir oder unserer Berufsakademie und dementsprechnd auch nicht sooo gut. Dafür ist es recht umfangreich und kann dem Einen oder Anderen vielleicht helfen.

Crashkurs Gleitpunktzahlen

(PDF) 44 kiB

(ODT) 9,8 kiB

Eine sehr schnelle Zusammenfassung, wie Gleitpunktzahlen nach IEEE-Standard funktionieren.

Kürzestzusammenfassung Semantik Web

(PDF) 348 kiB

(ODT) 183 kiB

Die wahrscheinlich kürzest mögliche Zusammenfassung der Vorlesung "Semantik Web" von Herrn Sure (Uni Karlsruhe)

Beispiele für Datenbankprogrammierung

(PDF) 90 kiB

(SQL) 5,5 kiB

Datenbankprogrammierung mit Oracle PL/SQL anhand einfacher Beispiele erklärt. (Cheat Sheet)

Einführung in die Rechnersysteme

(PDF) 196 kiB

(ODT) 68 kiB

Wie funktioniert die CPU und wie ist sie aufgebaut. Zum Schluss, was ist Assemblercode und was ist Microcode? Mit kleinem Schwerz über WOM -- das Gegenstück zu ROM

Recht 2006

(PDF) 422 kiB

Vorlesung Recht zum Thema BGB und AGB

Grundprinzipien des Marketing

(PDF) 356 kIB

Nur der klausurrelevante Stoff der Vorlesung Marketing von Herrn Horn.


Volkswirtschaftslehre

Volkswirtschaft / Wirtschaftspolitik, (PDF) 27 kIB

Wirtschaftssysteme und Wirtschaftsordnung, (PDF) 32 kIB

Etwas Volkswirtschaftslehre im schönen ASCII-Schreibmaschinenstil ...

Formelsammlungen

Mathematik II

(PDF) 186 kiB

(ODT) 579 kiB http://www.wikiberd.de/~dennis/lernen/Mathe2-Formelsammlung.odt?

Beinhaltet viele Formeln der Mengenlehre und der boolschen Algebra.

Logistik

(Open Document) 100 kiB

(Word) 212 kiB

(PDF) 197 kiB

Beinhaltet Losgrößenmodelle, Verfahren zur Mittelwertsbildung, Prozesssimulation via Zufallsgenerator, Auswertung der Nachfrage, Standortwahl, Planung einer Rundreise, Lösung von Transportproblemen

Investitionen und Finanzen

(Open Document) 133 kiB

(Word) 280 kiB

(PDF) 224 kiB

Investitionen: Statische und dynamische Verfahren, Finanzierung: Bilanzielle Finanzierungsregeln, Sonstige Berechnungen

Kosten- und Leistungsrechnung

(Open Document) 130 kiB

(Word) 136 kiB

(PDF) 141 kiB

Beinhaltet verschiedene Formeln zu den Themen: Bestandgrößen und bilanzielle Grundlagen, Materialverbrauch, Kostenartenrechnung, Kostenstellenrechnung, Kostenträgerrechnung, Teilkostenrechnung, Plankostenrechnung, Prozesskostenrechnung

Sonstiges

Computer und das Gewährleistungsrecht

Im Web einsehbare OOo-Folien zum Thema IT und das deutsche Gewährleistungsrecht. Das war damals der zweite Vortrag der Gruppe 10 aus einer langen Reihe vieler, interessanter Vorträge im Fach Computerrecht bei Herrn Meloh (damals Nero AG, Karlsbad). Daher der Name X2.

Mindmap, PM-Seminar 2007

Webversion

(Alles als ZIP) 28 MiB

Mindmap mit vielen Inhalten und Fotos zum Projektmanagementseminar 2007 mit Oliver Kühn. Das Seminar wurde zwischen Dezember 2007 und Januar 2008 im Rahmen der Projektphase des 5. Semesters gehalten. Unsere ilustere Gruppe nahm am Projekt "Emergente Systeme" von Herrn Bauer teil. Ein insgesamt sehr schönes Projekt, mit viel kreativer Eigenarbeit. Unter anderem war ein Projektmanagementsenminar enthalten, um in einem späteren Seminar die Unterschiede zu XP-Techniken zu verdeutlichen.

Business English

(PDF) 1,2 MiB

Deutsch/Englisches Wörterbuch mit vielen Spezielbegriffen für die geschäftliche Korrespondenz.

Vortrag über "Kategorieiserung und Klassifikation"

(PDF) 73 kiB

(ODP) 42 kiB

Gehaltener Vortrag vom Mittwoch, 28. Mai 2008 über "Kategorisierung und Klassifikation" als Kreativwerkzeug.

Logische Schaltungen

(PDF) 40 kiB

(ODD) 13 kiB

Diagramme für logische Schaltungen (AND, OR, ...) in OpenOffice Draw erstellt.

Mitschnitt Rechnersysteme

Mitschnitt 1, (mp3) 586 kiB

Mitschnitt 2, (mp3) 2,9 MiB

Akkustischer Mitschnitt der Vorlesung "Rechnersysteme" bei Herrn Daniel. Die Aufnahmen wurden mit dem internen Mikrofon meines damaligen Notebooks gemacht, weil es mp3-Rekorder damals noch nicht gab. Entsprechend schlecht ist die Qualität.

Projekt Emergenz

(TAR/GZ) 110,2 MiB

Inhalt des Archivs

Alle Unterlagen zum Projekt 5 im fünften Semester über Emergenz. Achtung, Viele Dateien!


Shellprogrammierung in der Praxis

(ZIP) 127,7 kIB

Inhalt des Archivs

Meine Lehrprobe für den Ausbilderschein. Weil es auf den Inhalt nicht wirklich ankam und ich damals noch viel unter DR-DOS auf meinem 486er Laptop programmiert habe, ging es inhaltlich um Shellprogrammierung unter DOS und somit auch unter Windows.

Das Packet enthält ein Deckblatt, Manuskript, Kurzreferenz und ein Aufgabenblatt -- alle stilecht als reine Textdateien (Unix, Unicode).

The end?


attachments

imageappend Append an Image
>